Ersatz und Optimierung Wärmezentrale Hochbergerstrasse

Ersatz und Optimierung Wärmezentrale Hochbergerstrasse

Das ehemalige Gebäude der Basler Zeitung wurde in den letzten Jahren umgenutzt. Die vormals für die Produktion einer Tageszeitung konzipierte und teilweise in die Jahre gekommene Haustechnik wurde deshalb auf die veränderten Bedürfnisse angepasst. Die Wärmeerzeugung, im Kernstück ein Dampfumformer (>1000 kW) der mit Sattdampf aus der regionalen Sondermüllverbrennungsanlage (RSMVA) versorgt wird, wurde zu diesem Zweck ersetzt. Dank optimierter Kondensat-Abwärmenutzung sowie bedarfsgesteuerter Regeltechnik ist das System nun energie- und kosteneffizienter.

Bei der Dampflieferung fällt sowohl in der Zuleitung als auch nach dem Dampfumformer Kondensat an, welches speziell im Schwachlastbetrieb im Sommerhalbjahr Temperaturen von gegen 100°C erreicht. Messungen in den Monaten Monat Juli und August ergaben dabei eine Bandlast von bis zu 50 kW. Das Ziel der Anlagenoptimierung war deshalb, nebst dem Ersatz des in die Jahre gekommenen Umformers, diese Abwärme in das Gebäudeheizsystem zu übertragen.

Die bisherige Anlage nutzte die bei der Dampfumformung entstehende Kondensatwärme lediglich für die Brauchwassererwärmung und die Lüftungsvorwärmung im Nebengebäude. Die Nutzungsquote war dabei aufgrund beschränkten Bedarfs und mangelhafter hydraulischer Einbindung sehr tief.

Neu wird die Kondensatwärme mittels Plattentauscher (65 kW) direkt in den Hauptrücklauf des Heizkreises eingebunden. Die optimierte Steuerungs- und Regeltechnik stellt dabei sicher, dass die Rücklauftemperatur so tief wie möglich gehalten wird. Kniffs wie Brauchwarmwasser-Zwangsladung und bedarfsgesteuerte Temperaturanforderung aller Verbraucher sowie die Einbindung eines neuen Wärmespeichers sorgen dafür, dass die Abwärme auch bei ausbleibender Gleichzeitigkeit nahezu vollständig genutzt wird.

Das Resultat ist eine maximierte Nutzung der gelieferten Wärme sowie eine Minimierung der Hilfsenergie dank effektiver Hydraulik und bedarfsgeregeltem Betrieb aller Wärmebezüger im Haupt- und Nebengebäude.

Nachfolgend Impressionen von unserem realisierten Projekt.

Bild alter Dampfumformer:

Projektplan neuer Dampfumformer: