Neues Lüftungssystem

Neues Lüftungssystem

Das Gebäude der ehemaligen Basler Zeitung an der Hochbergerstrasse 15 wird von einem Produktionsgebäude in ein Bürogebäude mit modernem «Core & Shell» Prinzip umgenutzt. Dabei wird die Gebäudetechnik bis zum Mietperimeter geführt, der Mieter erhält die Möglichkeit, an diesem Lüftungssystem beliebig anzuschliessen. Eine neue zentrale Aussenluft- und Fortluftfassung mit über 150'000 m3/h Kapazität bringt die dazu nötige Flexibilität für die neuen Mieter.

Die ehemalige «Basler Zeitung» hatte im 2. Obergeschoss eine grosse Technikzentrale von über 1'500 m2, diese Fläche war zum grössten Teil mit Lüftungsanlagen belegt (ca. 20 Lüftungsanlagen). Diese Technikzentrale wurde aufgelöst und in Büroflächen umgenutzt.

Das neue Lüftungskonzept sieht eine zentrale Aussenluftfassung auf dem Dach vor mit einer Kapazität von ca. 150'000 m3/h. Aufgrund der Anlagengrösse ist dieser Bereich begehbar, die Aussenluft- und Fortluftführung sind als betonierte Räume ausgeführt.

Die neuen Steigzonen erschliessen die Geschosse senkrecht mit Aussenluft- sowie Fortluft. Die Mieter vom Unterschoss bis 6. Obergeschoss haben somit die Möglichkeit, an diesen Schnittstellen zusätzliche Lüftungsanlagen in ihrer Mietfläche anzudocken / anzuhängen.

Für den Grundausbau wurden zudem neue Lüftungsanlagen aufgebaut für die Belüftung der Lagerräume, Garderoben, Technik sowie WC-Anlagen.

Das neue Konzept ermöglicht dem Betreiber, deutlich weniger Lüftungsanlagen zu betreiben und somit Strom- , Betriebs- und Wartungskosten zu sparen. Sämtliche Lüftungsanlagen sind seit Herbst 2016 in Betrieb. Das erfolgreiche Konzept führt dazu, dass weitere Lüftungsanlagen mit diesem Konzept an der Hochbergerstrasse aufgebaut werden.

Zurück