Sanierung Heizzentrale Sonnenmatt Muttenz

Sanierung Heizzentrale Sonnenmatt Muttenz

Die Gemeinde Muttenz hat die Firma Triplex Energieplaner AG mit der Planung "Sanierung Heizzentrale inkl. Solaranlage" beauftragt. Die bestehende Ölfeuerung wird duch eine Holzfeuerung ersetzt.

Die bestehende Ölfeuerung ist noch aus den Jahren 1989 bis 1995, zudem erfolgt die Trinkwassererwärmung im Sommer elektrisch. Anstelle des bisherigen installierten Wärmeerzeugers mit 120 kW, soll künftig ein neuer Pelletskessel mit 65 kW die Wärmeerzeugung übernehmen.

Altersbedingt wird die bestehende Ölfeuerung durch ein Pelletkessel mit 65 kW Feuerungsleistung, inkl. Tagestank und zwei Heizungsspeicher à 1 m³ ersetzt. Der bestehende Öltank mit einem Volumen von 45 m³ wird nicht demontiert, sondern zu einem Pelletssilo mit Rührwerk inkl. Förderschnecke umgenutzt. Im Zusammenhang der Sanierung sind Anpassungen am bestehenden Heizverteiler vorzunehmen. Zudem erhält die Heizungsanlage Unterstützung durch eine Solaranlage mit 15 m² Kollektorfläche. Die Solaranlage deckt rund 40 % der jährlichen Warmwasseraufbereitung ab.

Die neue Wärmeerzeugung ist seit den Sommerferien 2015 in Betrieb.

Zurück